Adventliche Blasmusikweisen in Prien im voll besetzten Kleinen Kursaal

Ein voll besetzter Kleiner Kursaal im Haus des Gastes war vielfältiger Proben-Lohn für die Priener Blasmusikanten bei ihrem diesjährigen Advent-Konzert, zu dem der Förderverein „Freunde der Blasmusik“ und die Prien Marketing GmbH (PriMa) gemeinsam eingeladen hatten. Erstmals war beim Adventkonzert auch die Jugendblaskapelle unter der Leitung von Andrzey Kucharski dabei. Aus deren Reihen sagte Melanie Darga drei Stücke sowie einen Gemeinschaftsmarsch mit der großen Kapelle an. Die Priener Blaskapelle spielte dann unter der Leitung von Stefan Fußeder im ersten Teil traditionelle Blasmusikweisen und im zweiten Teil adventliche Stücke. In der Pause wurde der Förderverein mit Glühwein-Ausschank und Plätzchen-Gaben aktiv, was dieses Konzert zu einem besonderen Advent-Abend werden ließ. Ganz im Sinne von Ehrenbürger und Fördervereins-Vorsitzenden Michael Anner, der in seiner Begrüßung allen Beteiligten eine gute Vorweihnachts-Stunde wünschte – was auch bestens gelang. Die Ansage beim Konzertteil der Blaskapelle Prien übernahm Martin Obermüller, der abschließend noch zum nächsten Konzert am Freitag, 1. Januar zum Neujahrskonzert um 11 Uhr in den Großen Kursaal einlud. Nur kurz später von Donnerstag, 14. Januar bis Sonntag, 17. Januar werden einige Mitglieder der Priener Blaskapelle zur Grünen Woche nach Berlin fahren, um dort in der Bayernhalle aufzutreten. Für diese Fahrt mit dem Priener Busunternehmen Krumrey bestehen auch noch Mitfahrgelegenheiten (Tel. 08051-3604).

Fotos: Hötzelsperger – Eindrücke vom Adventkonzert der Priener Blaskapelle im Kleinen Kursaal

Anton Hötzelsperger

Nachrichten

Freier Journalist, Leiter der Gäste-Information Samerberg