Adventfreuden im Behandlungszentrum Aschau i. Chiemgau

Weihnachtsbazar im Behandlungszentrum Aschau – seit Jahrzehnten eine feste Größe im Aschauer Dorfleben und im ganzen Oberen Priental. Hier gibt es alles, was man für die kommenden festlichen Tage braucht und noch vieles darüber hinaus.

Zahlreiche Aschauer und Besucher aus dem weiten Umkreis kamen zum Weihnachtsbasar des Behandlungszentrums für körperbehinderte Kinder und Jugendliche in Aschau. Schon seit Wochen haben sich alle Gruppen und Klassen aus der orthopädischen Kinderklinik, dem Wohnheim, der Tagesstätte und der Schule mit Werkstufe auf diesen traditionellen Basar in der Orthopädischen Kinderklinik Aschau vorbereitet. Die Turnhalle verwandelte sich in einen adventlichen Verkaufsraum voller Glitzer und Glimmer mit allen Möglichkeiten des Feilschens und Handelns, dazu kamen im Klinikbereich gemütliche Wirtsstuben mit dem Geruch nach frischen Weißwürsten und Wiener Cafehäuser voller Kaffeeduft. Konnten die Besucher an einem Stand Holzbasteleien, Perlen und Schmuckgegenstände kaufen, so lockten am nächsten textile Arbeiten, Stickereien und Webarbeiten und schließlich trafen sich alle miteinander zur Brotzeit bei Kaffee und Kuchen oder Limo und Würsteln. Der Erlös aller Verkaufsstände wird für die Kinder des Behandlungszentrums verwendet.

Bericht und Bilder: Heinrich Rehberg

Anton Hötzelsperger

Nachrichten

Freier Journalist, Leiter der Gäste-Information Samerberg