Rosenheimer Trachtler bieten historische Stadtführungen an

– nächster Termin ist am Freitag, 9. August

Rosenheim (hö) Viel Historisches, durchwegs Interessantes und vor allem Lustiges über die Stadt Rosenheim und über die Geschichte der Trachtenvereine „Alt-Rosenheim“ und „D´Innviertler“ gibt es bei den Stadtführungen zu hören und zu entdecken, die im heurigen Sommer erstmals in Rosenheim angeboten werden. Die Führungen nimmt als Mitglied vom Trachtenverein „Alt-Rosenheim“ die ausgebildete Stadtführerin Angelika Schartel-Holzbauer vor.

Die Wanderung unter dem Motto „Rosenheim – eine Wiege der Trachtenbewegung“ führt abschließend zum Gasthaus „Zum Johann Auer“, der vormals „Saubräu“ hieß. In der Wirtschaft werden noch Anekdoten aus den alten Protokollbüchern zum Besten gegeben. Die Stadtführungen sind nicht nur für Trachtler, sondern für alle Interessierten gedacht. Der nächste Termin ist Freitag, 9. August, Beginn ist um 18 Uhr beim KUKO. Die Teilnahme ist auf 30 Personen begrenzt, eine vorherige Anmeldung ist bei 2. Vorstand Alfred Licht vom Trachtenverein „D´Innviertler“ unter der Telefon-Nummer 08036-2189 möglich. Eine dritte und letzte Stadtführung ist am Donnerstag, 29. August. Diese Stadtführungen sollen auf die Festlichkeiten am 21./22. September hinweisen. An diesem Wochenende nach dem Herbstfest feiern die beiden Rosenheimer Trachtenvereine ihre Jubiläen mit einem gemeinsamen Fest (Samstag Festabend im Flötzinger-Festzelt sowie am Sonntag Festgottesdienst und Festumzug).

Fotos: Hötzelsperger/Licht – Eindrücke von der ersten Stadtführung der Rosenheimer Trachtler

Nähere Informationen: Bei Alfred Licht, Telefon 08036-2189.

Anton Hötzelsperger

Nachrichten

Freier Journalist, Leiter der Gäste-Information Samerberg