50-min-Sendung am Sonntag, 13. März vom Samerberg im Bayerischen Fernsehen

Am Sonntag, 13. Februar strahlt das Bayerische Fernsehen die 45-Minuten-Sendung „Zsammg´spuit am Samerberg“ aus. Aufgenommen wurden die Beiträge auf der Käseralm und beim Gasthof Alpenrose im Januar diesen Jahres. Beginn der Sendung ist um 19 Uhr.Das Samerberger Hochtal liegt im Chiemgauer Land bei Rosenheim. Dort ist die Hochries mit
knapp 1600 m der höchste Berg. Auf halber Höhe liegt die gemütliche Käser Alm und am Fuß des
Bergs der Ort Grainbach mit dem schönen historischen Gasthof Alpenrose.
Hier begrüßt Susanne Brückner Sänger und Musikanten aus der Umgebung und dem benachbarten
Tirol.
Mit dabei ist „De Boarische Bris“, eine Bläsertanzlmusi vom Samerberg, die „Oimräsalmusi“, eine
Klarinettenmusi aus dem wenige Kilometer entfernten Nußdorf am Inn und die zehnköpfige
Männergesangsgruppe „Samer Sänger“. Als gemischte Gesangsgruppe singt der „Afelder
Dreigsang“ aus der Wildschönau, die bekannte „Hirschberg Zithermusi“ musiziert in der
klassischen Besetzung mit drei Zithern und Kontragitarre und bei der „Raureif Geingmusi“ spielen
Musikantenfreunde aus Bayern und Tirol miteinander.

Moderation: Susanne Brückner
Musikalische Gestaltung: Leonhard Schwarz Regie Corbinian Lippl
Redaktion: Yvonne Belohlavek

Fotos: BR – Mitwirkende bei der Sendung Zsammg´spuit am Samerberg

Anton Hötzelsperger

Nachrichten

Freier Journalist, Leiter der Gäste-Information Samerberg