25 Jahre Automobilmuseum Amerang

Am 27. September 1990 wurde in Amerang das größte Museum der Deutschen Automobilgeschichte eröffnet. Dieses europaweit einmalige Museum ist Ausdruck der engen Verbundenheit des Unternehmers Ernst Freiberger mit seiner Heimatgemeinde Amerang.
Sein Vater, Ernst Freiberger sen., der 1987 Ameranger Ehrenbürger wurde, beschloss damals, als Zeichen des Dankes in der Gemeinde ein Automobilmuseum zu gründen. Als Mann der Tat befasste er sich zunächst intensiv mit der entsprechenden Fachliteratur, um dann in ganz Europa nach seltenen deutschen Oldtimern zu suchen. Innerhalb weniger Jahre gelang es ihm, diese einmalige Sammlung deutscher Oldtimer zusammenzustellen und im neu gegründeten EFA-Automobilmuseum einer breiten Öffentlichkeit zu präsentieren. Heute finden Oldtimerfreunde auf über 6000 qm Ausstellungsfläche eine einmalige Zusammenstellung deutscher Oldtimer der letzten 125 Jahre. 220 Oldtimer von 48 verschiedenen deutschen Herstellern zeugen von der wohl einmaligen Qualität deutscher Autobauer. Vom ersten Benz Motorwagen, über die grandiosen Schöpfungen der 1920er und 30er Jahre, die schnuckeligen Kleinwagen der 50er Jahre, bis zum pfeilschnellen Boliden unserer Zeit ist in diesem Museum alles zu sehen was Fahrzeugliebhaber begeistert. 25 Jahre deutsche Automobilgeschichte in Amerang ist Anlass genug, Oldtimerfreunde nach Amerang zu bitten.

Oldtimertreffen und Ausfahrt
Am 3. Oktober findet auf dem Museumgelände ein großes Oldtimertreffen statt. Die Veranstalter erhoffen sich an diesem Tag ein großes Aufgebot an Oldtimern.
Benzingespräche rund um das Automobil sollen die Teilnehmer genauso begeistern wie ein Museumsrundgang.
Wer seinen Oldtimer gerne durch die herrliche Chiemgauer Landschaft fahren möchte, kann ab 11 Uhr an einer Jubiläumsausfahrt rund um das Bayer. Meer, den Chiemsee, teilnehmen.

Größte Modellbahnaussstellung der Spur II

Auch Modell-Eisenbahn Fans sind hier schon fast wie zu Hause. Das EFA-Museum hat in einer eigenen Halle die weltgrößte Modell-Eisenbahn der Spur II aufgebaut. Die sogenannte Garteneisenbahn von Lehmann wurde in liebevoller Kleinarbeit aufgebaut und mit einem Schienennetz von 650 m versehen. Im Keller der Anlage finden Eisenbahnfans nochmals 1200 Züge und Lokomotiven aller Spurgrößen. Stündlich wird dieses einmalige Werk zum Leben erweckt.
EFA-Museum für
Deutsche Automobilgeschichte Amerang/Chiemgau
Wasserburger Str. 38
83123 Amerang

Telefon: 08075 / 8141 Telefax: 08075 / 1549
www.efa-automuseum.de
E-Mail: info@efa-automuseum.de

Öffnungszeiten:

Bis 8. November täglich von
10.00 Uhr – 18.00 Uhr
Gruppen nach Vereinbarung ganzjährig
Im Winter gibt es Sonderöffnungszeiten an den Ferien oder an Sonntagen von 10 – 15 Uhr

Anton Hötzelsperger

Nachrichten

Freier Journalist, Leiter der Gäste-Information Samerberg