220-Tonnen-Kran hebt Wikinger-Schiff zum Rosenheimer Lokschuppen

Hunderte von Rosenheimern waren am heutigen Sonntag dabei als das „Wickie“-Schiff auf große Fahrt durch Rosenheim ging! Das Originalschiff aus dem Film „Wickie auf großer Fahrt“ vom rollte auf einem Tieflader vom „Trockendock“ in der Stadtgärtnerei zum Lokschuppen-Vorplatz in der Rathausstraße, begleitet von einer Polizeieskorte. Dafür mussten einige Straßen kurrzeitig gesperrt werden. Alles ging gut: Um zehn Uhr vormittags hob ein 220-Tonnen-Autokran der Firma Lipp das 17 Meter lange, über 5 Meter breite und etwa 14 Tonnen schwere Schiff in einer spektakulären Aktion über die Bäume von der Straße in das Wasserbecken vor dem Ausstellungszentrum. Danach wurden noch der Mast und die beiden Drachenköpfe montiert. Das „Wickie“- Schiff ist eines der Highlights zur Ausstellung „WIKINGER!“ im Lokschuppen Rosenheim. Besucher können das Schiff mit Hilfe einer Treppe entern. Seit Herbst vergangenen Jahres hatten es Fachleute in der provisorischen Werft in der Stadtgärtnerei mit einem neuen Deck und neuer Farbe versehen, Ruderbänke eingebaut, Dekorationsschilde und die großen Drachenköpfe angebracht. Sie machen das Schiff noch eindrucksvoller – in voller Montur ist es jetzt stolze sieben Meter hoch. Die Ausstellung „WIKINGER!“ läuft vom 11. März bis zum 4. Dezember 2016.

 

WIKINGER!
Eine Ausstellung der VERANSTALTUNGS+KONGRESS GmbH Rosenheim
Ausstellungszentrum Lokschuppen Rosenheim
Rathausstraße 24, 83022 Rosenheim
Öffnungszeiten: 11.März bis 4. Dezember 2016
Mo – Fr von 09:00 – 18:00 Uhr I Sa, So u. Feiertag von 10:00 – 18:00 Uhr

Informationen und Buchung
Mo – Fr von 09:00 – 17:00 Uhr I Telefon: +49 (0) 80 31 / 3 65 90 36

Anton Hötzelsperger

Nachrichten

Freier Journalist, Leiter der Gäste-Information Samerberg