Archiv für März 2015

Foto_Herbert_HuberViel zu früh musste die Bergwacht Rosenheim-Samerberg von ihrem langjährigen Mitglied Herbert Huber Abschied nehmen. Er verstarb im Alter von nur 62 Jahren an den Folgen eines Herzinfarkts. Bereits mit 18 Jahren entschied sich Herbert Huber für die Hilfe am Nächsten und trat 1971 der Bergwacht bei, der er 44 Jahre lang bis zum Lebensende treu blieb. „Da Huaba“ – wie ihn die Bergwachtler nannten – war ein begeisterter Alpinist und nicht nur aufgrund seines Humors und seiner Lebensfreude äußerst beliebt, sondern auch wegen seiner Geradlinigkeit und seinem Pflichtbewusstsein. Neben hochalpinen Kletter- und Skitouren war der Ausdauersport seine große Leidenschaft. Weiterlesen…

Hochries-Kamera vom Sturm beschädigt

Die Kamera, die viele Live- und Landschafts- sowie Stimmungsbilder von der Hochries gesandt hat, ist heute leider dem Sturm zum Opfer gefallen und ausgefallen. Erst voraussichtlich nach Ostern werden wieder neue Bilder – u.a. auf www.samerbergernachrichten.de – kommen. Weiterlesen…

Das Kreuz mit dem Sturm – Eindrücke von heute

Arg zugesetzt hat heute der stürmische Orkan, der durch Bayern fegte. Vorsicht war auf den Straßen geboten, denn immer wieder waren Bäume oder Baumgipfel auf den Straßen. Bei einer Fahrt von Haag nach Prien waren gleich mehrere sturmbdeingte Umleitungen. Am Wegesrand war auch nahe Haag ein Feldkreuz umgefallen. Weiterlesen…

Aussichtskapelle bekommt große Werbetafel – Vorstellung bei Bauern-Demonstration – 1. April!

Ein besonderer Treff- und Aussichtspunkt im Landkreis Rosenheim ist die Kapelle in Obereck bei der Luitpoldeiche. Für die Samerberger ist dieser Platz von ganz bestimmter Würde und Bedeutung. Als vor fünf Jahren erstmals darüber beraten wurde, ob man an dieser Stelle eine hohe Werbe-Einrichtung mit dem Text www.samerberg.de erbauen sollte, gingen die Gemüter weit auseinander. Damals wurde das Ansinnen, eine Werbetafel in der Höhe von ca. zehn Metern zu errichten, abgelehnt. Doch das könnte sich jetzt ändern. Weiterlesen…

Korbflechten bei Waldgauer Trachtlern vorgestellt

Korbflechten ist ein uraltes Handwerk. Archäologische Funde beweisen, dass es schon um 10 000 v. Chr. Korbwaren gegeben hat. Auch heute bestehen sie (neben Draht und Kunststoff) oft noch aus traditionellen Naturmaterialien wie Peddigrohr, Rattan, gespaltenem Holz, Schilf, Weidenzweigen und Bambus. In früheren Jahren waren diese geflochtenen Alltagsgegenstände aus dem bäuerlichen Leben kaum wegzudenken. Weiterlesen…

Trachtenjahrtag am Ostermontag in Bernau a. Chiemsee

Traditionsgemäß findet am Ostermontag, 6. April ab 9.30 Uhr, der Jahrtag der Trachtler mit Totengedenken für die verstorbenen Mitglieder des Vereins „D’Staffelstoana“ Bernau statt. Abmarsch zum Kirchenzug, angeführt von der Musikkapelle Bernau, ist um 9.15 Uhr beim Gasthof Kampenwand in Bernau. Weiterlesen…

Wunderding – Schmetterling – Sonderausstellung im Naturkunde- und Mammutmuseum Siegsdorf

Wie jedes Jahr pünktlich zu den Osterferien haben die „Macher“ des Siegsdorfer Naturkunde- und Mammutmuseums wieder eine interessante und sehenswerte Sonderausstellung auf die Beine gestellt.  Museumsleiter Dr. Robert Darga konnte zusammen mit vielen Gästen des Fördervereins und den beiden Bürgermeistern Thomas Kamm und Manfred Guggelberger im Sonderaustellungsraum des Museums die neue Ausstellung „Wunderding – Schmetterling“ offiziell eröffnen. Weiterlesen…

Personalwechsel bei der Schloss-und Gartenverwaltung Herrenchiemsee

45 Jahre und 8 Monate war der Regierungsamtmann Harald Ebner (Bild-Mitte) für den Freistaat Bayern bzw. die Bayerische Schlösserverwaltung, davon zuletzt seit Mitte 2002 für die Schloss- und Gartenverwaltung Herrenchiemsee, tätig. Jetzt wurde er in den Ruhestand verabschiedet. Weiterlesen…

Ehrungen für langjährige Mitgliedschaft bei Bernauer Musikkapelle

 

Im Rahmen ihres diesjährigen Jahreskonzertes konnten einige Musiker der Musikkapelle Bernau für ihre langjährige Mitgliedschaft beim Verein besonders geehrt werden. Maria Auer spielt seit 25 Jahren und Christine Garten schon seit 40 Jahren Querflöte. Peter Seehauser war 40 Jahre als Tubist bei der Blaskapelle und Donat Weingartner, Musikmeister und Flügelhornist, ist ebenfalls schon seit 40 Jahren aktiv bei der Kapelle. Weiterlesen…

Doagl Alm auf dem Samerberg wieder geöffnet – ab Mai sonntags Frühstücksbüffet, donnerstags bis 22 Uhr geöffnet

Die Doagl Alm im Spatenau-Wandergebiet auf dem Samerberg ist ab jetzt bis November wieder durchgehend geöffnet, montags ist Ruhetag. Ab Mai bieten gibt es sonntags bei sonnigem Wetter ein Frühstücksbüffet, an Donnerstagabenden ist bis 22 Uhr geöffnet.

Nähere Informationen:
Marianne Sattelberger
Tel.: 08032/707806

Foto: Hötzelsperger – Doaglalm im Spatenau-Wandergebiet