20 Jahre Dettendorfer Maschinenbau in Schwabering

Genau vor 20 Jahren begann der Rimstinger Markus Dettendorfer im Gewerbegebiet Schwabering mit einem Maschinenbaubetrieb. Dies war vor einigen Tagen ein willkommener Anlass, das Jubiläum mit Mitarbeitern, Kunden, Lieferanten und Wegbegleitern zu feiern. Zugleich war es eine gute Gelegenheit, auf die Erfolgsgeschichte des Unternehmens zurück- und in die neuen und modernen Arbeitsstätten hineinzublicken. Der Grundstein für das heutige von Markus Dettendorfer als Geschäftsführer geleitete Unternehmen wurde von dessen Großeltern Johanna und Ludwig Buchner Ende des Jahres 1994 gelegt, als sie dem damaligen Meisterschüler ein Grundstück im Gewerbegebiet Schwabering finanzierten. Markus Dettendorfer errichtete 1995 darauf ein Gebäude mit 400 qm Büro-, Produktions- und Lagerfläche und begann dort seine gewerblichen Tätigkeiten. Die Ummeldung zur „Markus Dettendorfer – Blechbearbeitung und Fräsen“ und die Aufnahme der Produktion am 6. Mai 1996 sind der Beginn des heutigen Unternehmens. Unterstützt vom seinem Vater und Berater Max Dettendorfer star­tete das damals bei Zulieferbetrieben seltene Konzept von Fräs- und Blechteilen aus einer Hand. Mit kurzen Lieferzeiten und preiswerter Qualität etablierte sich diese Kombination rasch und bewährt sich auch heute noch. Bereits im Oktober 1996 wurde der erste Vollzeitarbeitsplatz geschaffen, um die vielen Aufträ­ge bewältigen zu können. Aufgrund weiterer Neukunden und neuen Mitarbeitern, musste 1998 eine bestehende Holzhütte versetzt und 240 m² Werkhalle neu angebaut werden. Nun war endlich Platz für eine zweite CNC-Fräse sowie eine zweite CNC-Abkantpresse. Volle Auftragsbü­cher, drei Vollzeit- und fünf Teilzeit-Mitarbeiter wurden am 04. Januar 1999 in die „Dettendorfer Maschinenbau GmbH“ übertragen. Am 1. September 1999 begann mit dem ersten Azubi die eigene Ausbildung. Mut und Risikobereitschaft erforderte im Jahr 2000 die Inves­tition von 1 Million D-Mark in ein drittes Fräsbearbeitungs­zentrum und eine AMADA Großformat Stanz-Laser- Kombi. 2006 wurde die Werkhalle nochmals um 170 qm erweitert und das OG ausgebaut. Eine CNC-Drehbank, eine CNC-Bolzenschweißmaschine, ein Montageraum und zwei Büroräume nutzten die neuen Flächen. Anfang 2010 wurde mit über 500 T€ die Stanz-Laser- Kombi von AMADA durch das neueste Modell ausge­tauscht und das Plattenfräsen neu ins Portfolio ge­nommen. Hierdurch verschärfte sich der Platzmangel insbesondere bei der Tafel- und Plattenlagerung. Eine neuerliche Erweiterung und der Einbau eines zentralen Hochregallagers waren nicht möglich und daher der Wechsel an einen neuen Standort zwingend erforderlich. Nach schwierigen Verhandlungen und mehreren möglichen Standorten konnte 2012 ein optimales Grundstück für einen Neubau erworben werden.

 

Nach nur vier Monaten Bauzeit wurde Ende 2013 das neue Gebäude teilfer­tig bezogen. Nach Umsetzung und Inbetriebnahme der Maschinen, sowie der Neustrukturierung der Abteilungen und Abläufe konnte Ende Januar 2014 schrittweise der Produkti­onsstart erfolgen. Das zentral installierte Hoch­regallager mit 100 Großformat-Plätzen mit je 3 t Nutzlast bevorratet nun alles gängige Material. Dadurch kann  in wirtschaftlichen Mengen eingekauft, gelagert und mit kurzen Lie­ferzeiten produziert werden. Mit der Investition in neueste Entgrat-Technologie mit Rotationsbürsten wurde im Juli 2014 die ideale Voraussetzung für perfekte Werkstückkanten geschaffen. Durch die neuen Platzver­hältnisse konnte zudem im September das seit lan­gem benötigte zweite Plattenbearbeitungszentrum angeschafft werden. Mit der Inbetriebnahme einer Roboterzelle zum Laserschweißen Anfang 2015 wurde ein neues Technologiefeld erschlossen welches das bestehende Portfolio optimal ergänzt. Die jüngsten Neuanschaffungen sind eine Langbandschleifmaschine und eine Strahlkabine. Mit diesen kann nun auch dem Wunsch nach perfekten Oberflächen Rechnung getragen werden.

 

Das Unternehmen heute

 

Auf 2300 m² Büro-, Produktions- und Lagerfläche ist die Dettendorfer Maschinenbau GmbH  in Schwabering heute ein kompetenter Partner für die Zerspanung und Blechbearbeitung aus einer Hand. 35 moderne Werkzeugmaschinen und das hoch motivierte Fachkräfte-Team, bieten beste Voraussetzun­gen für die optimale Auftragsabwicklung nach höchstem Qualitätsstandard. Mit den Kernkompetenzen Konstruktion, Gehäusebau, Zerspanung, Laserschweißen und Baugruppenmontage werden Kunden unter anderem aus den Bereichen der Elektronik, Feinmechanik, Luftfahrt, Medizin- und Steuerungstechnik flexibel bedient. Die Firma mit derzeit 27 Mitarbeitern ist durch seine breit gefächerte Kunden-Struktur bestens für die Zukunft aufgestellt.

 

 

Die Jubiläumsfeier mit Mitarbeiterehrungen

 

Eigens für das 20-jährige Firmenjubiläum wurde am Betriebsgebäude ein kleines Festzelt aufgestellt. Am Jubiläumstag folgten über 120 Geschäftspartner und Betriebsangehörige der Einladung. Sie informierten sich bei Werksführungen über die aktuellen Möglichkeiten und Abläufe des Unternehmens. Parallel dazu wurde mit einem Segway-Parcour, Lasergewehrschießen und einem Gewinnspiel ein interessantes Rahmenprogramm geboten. Markus Dettendorfer war es eine Freude, im Abendprogramm, neben einem visuellen Rückblick auf 20 Jahre Firmengeschichte, seine Gäste kulinarisch zu verwöhnen und auch einige Mitarbeiter für ihre langjährige Betriebstreue zu ehren. „Die Treue in unserer Belegschaft ist die Basis unserer Leistungsfähigkeit“ – so der Geschäftsführer, der Urkunden an Johann Wagner und Thomas Giglinger (jeweils 10 Jahre) sowie an Christian Stahlhofer, Zoltan Erb und Herbert Aicher (jeweils 15 Jahre) überreichte. Eine weitere Gratulation galt Christian Magda, der als erster Geselle des Betriebs seit 19 ½ Jahren dem Unternehmen die Treue hält. Für alle Besucher der Jubiläums-Veranstaltung gab es als Erinnerungspräsent einen selbst entwickelten Spitzer mit Kunststoffdeckel und Edelstahlgehäuse. Die Fertigung dieser Präsente war der “rote Faden“ bei den Führungen durch die laufende Produktion.

Foto: von links: Christian Stahlhofer, Johann Wagner, Thomas Giglinger, Geschäftsführer Markus Dettendorfer, Zoltan Erb, Herbert Aicher und Christian Magda.

Fotos:

  • Gebäude der Firma Dettendorfer Maschinenbau GmbH in Schwabering
  • Einblick in die Produktionshalle
  • Eindrücke von der Jubiläumsfeier

Anton Hötzelsperger

Nachrichten

Freier Journalist, Leiter der Gäste-Information Samerberg