150.000ster Besucher bei den WIKINGERN im Lokschuppen

Andrea Aschauer —  25. September 2016
Foto: Von links: VKR-Geschäftsführer Peter Lutz, das Vorstandsmitglied der Sparkasse Rosenheim-Bad Aibling Harald Kraus, Elisabeth und Oliver Scharrer und Oberbürgermeisterin Gabriele Bauer.

Foto: Von links: VKR-Geschäftsführer Peter Lutz, das Vorstandsmitglied der Sparkasse Rosenheim-Bad Aibling Harald Kraus, Elisabeth und Oliver Scharrer und Oberbürgermeisterin Gabriele Bauer.

So viel Treue muss einfach belohnt werden: Seit 1998 kommen Elisabeth und Oliver Scharrer aus Zirndorf nach Rosenheim, um sich eine Ausstellung im Lokschuppen anzuschauen. Der Besuch der „WIKINGER!“ hat sich gelohnt: Elisabeth Scharrer war die 150.000ste Besucherin der Ausstellung und durfte sich über Glückwünsche und Geschenke freuen. Oberbürgermeisterin Gabriele Bauer überreichte einen Blumenstrauß in den Rosenheimer Farben Rot und Weiß, der Geschäftsführer der Veranstaltungs + Kongress GmbH Rosenheim Peter Lutz schenkte ihr das hochwertige Begleitbuch zur Ausstellung und köstliche Wickie-Schokolade. Für Ehemann Oliver Scharrer gab es ein Tragerl Wikinger-Bier von Camba. Für den Premium-Partner des Ausstellungszentrums Lokschuppen, die Sparkasse Rosenheim-Bad Aibling, gratulierte Vorstandsmitglied Harald Kraus. Mit 150.000 Besuchern mehr als zwei Monate vor Ausstellungsende sind die “WIKINGER!“ auf der Erfolgsspur. „Wir sind mit dem bisherigen Verlauf sehr zufrieden und gehen davon aus, dass wir unser Ziel von über 200.000 Besuchern durchaus erreichen können“, sagte VKR-Geschäftsführer Peter Lutz. „Schon jetzt steht aber fest, dass der Lokschuppen seine Position unter den Top Ten der deutschen Ausstellungshäuser festigen kann. Das ist in Zeiten eines immer härteren Wettbewerbs und angesichts zahlreicher hochwertiger Kulturangebote in Südostbayern keine Selbstverständlichkeit.“ Das Ehepaar Scharrer hat einen engen Bezug zu Rosenheim. „Unser Sohn hat an der Hochschule Holzbau studiert und hätte hier auch einen guten Job finden können“, erzählte Elisabeth Scharrer stolz. „Seine Frau ist Finnin und hat auch in Rosenheim studiert. Sie wollten aber in den Norden ziehen und wohnen jetzt in der Nähe von Oslo.“ Kein Wunder, dass sich der Jubiläumsgast deshalb für die Ausstellung „WIKNGER!“ im Lokschuppen interessierte. „In Norwegen sind die Wikinger Teil des Schulunterrichts, und man erfährt fast täglich etwas über ihr Leben. Die waren gar nicht so wild, wie sie immer dargestellt werden, und sie waren tolle Seefahrer.“ Die Ausstellung im Lokschuppen sei großartig, bekräftige das Ehepaar. „Deshalb werden wir auch im nächsten Jahr sicher zur Ausstellung Pharao kommen.“

Die Ausstellung „WIKINGER!“ läuft noch bis zum 4. Dezember. Alle Infos rund um die Ausstellung gibt es im Internet unter www.lokschuppen.de.

WIKINGER!

Eine Ausstellung der VERANSTALTUNGS+KONGRESS GmbH Rosenheim
Ausstellungszentrum Lokschuppen Rosenheim

Rathausstraße 24, 83022 Rosenheim

Öffnungszeiten: 11. März bis 4. Dezember 2016

Mo – Fr von 09 – 18 Uhr I Sa, So u. Feiertag von 10 – 18 Uhr

Informationen und Buchung

Mo – Fr von 09 – 17 Uhr I Telefon: +49 (0) 80 31 / 3 65 90 36

Fax: +49 (0) 80 31 / 3 65 90 30 I E-mail: lokschuppen@vkr-rosenheim.de

Andrea Aschauer

Nachrichten