120 Jahre Trachtenverein Hochries-Samerberg – Jubiläumsabend im Festzelt

„Wir erfüllen seit 120 Jahren gerne unseren Auftrag, das Brauchtum zu bewahren und der Heimat zu dienen“ –  mit diesen Worten eröffnete Vorstand und Festleiter Fred Wiesholzer vom Trachtenverein Hochries-Samerberg den Festabend zum heurigen Vereinsjubiläum. Im schön hergerichteten  Festzelt konnte Wiesholzer eine große Anzahl an Ehrengästen, Sepp Engelberger als Vertreter der Historischen Trachtenvereine von Altbayern sowie die Festmusikkapelle Samerberg unter der Leitung von Benedikt Paul willkommen heißen.

Alsdann übergab er das Wort an Lenz Berger aus Anger, der gekonnt durch das abwechslungsreiche Programm führte. Den Programmauftakt übernahm eine beeindruckend große Kinderschar mit dem Auftanz. Es folgten Auftritte der aktiven Dirndl und Buam mit Schuhplattlern und Trachtentänzen, die Geschwister Sattlberger und die Geschwister Bauer mit feinem Gesang, die Quartl-Musi, die Samer Sänger, Samerberger Weisenbläser, die Samerberger Alphornbläser und fünf junge Ziachmusikanten aus den Reihen des Festvereins. „Der Blick ins Festzelt und auf die Bühne zeigt, dass wir nicht nur einen guten Grund zum Feiern haben, sondern dass wir den tiefen Sinn der Heimatpflege erkennen, wenn wir das trachtlerische und musikalische Können immer wieder an die nächste Generation weitergeben“, so Festleiter Fred Wiesholzer. Diesen Worten stimmte Schirmherr und Bürgermeister Georg Huber zu als er sagte: „Auf dem Samerberg ist das Pflegen von Sitten und Trachten ein wichtiger Beitrag zum gesellschaftlichen und kulturellen Zusammenleben. Dabei spielt der Trachtenverein Grainbach eine besondere Rolle, erinnern wir uns nur an die in drei Jahren aufgeführten Historienspiele, an das Almsingen, an das selbst hergerichtete Trachtenheim und vor allem an die intensive Nachwuchsarbeit“, so der Bürgermeister, der dem Festverein als Geschenk eine neue Fahne mit dem Samerberger Wappen und einen Zuschuss für die Jugendarbeit übergab. Landrat Wolfgang Berthaler schloss sich der Bürgermeister-Gratulation an und er wies auf die besondere Rolle der Samerberger hin. „Ihr seid dank Eurer vorzüglichen Lage sowohl mit dem Inntal als auch mit dem Chiemgau verbunden. Laptop und Lederhose werden bei gleichbedeutend gepflegt und ist gewissermaßen eine Lebenshaltung“, sagte der Landrat, der noch hinzufügte: „Einen Trachtenverein mit Euren Aktivitäten führt man nicht nebenbei, Engagement und Herz sind hierzu ebenso notwendig wie der Zusammenhalt insgesamt“. Für die weitere Nachwuchsarbeit über der Landrat eine Geldspende in Höhe von 500 Euro. Ein weiteres „Vergelt´s Gott“ sagte Zweiter Gauvorstand Sebastian Gasteiger aus Bad Feilnbach namens des Gauverbandes I. „Wir gratulieren zum Jubiläum, das von Euch genutzt wird, um im Verein und Ort weitere Impulse zu setzen. Da möchte ich besonders den beiden anwesenden Ehrenvorständen Sebastian Auer und Hans Sattlberger danken, denn sie haben die Voraussetzungen geschaffen, dass der Grainbacher Trachtenverein heute so aktiv und gesund dasteht“. Weitere Gratulanten mit stärkenden Geschenken und trachtlerischen Auftritten waren vor einem Gemeinschaftsplattler die Patenvereine „Almengrün“ Riedering und „Riesenkopf“ Degerndorf.  Ansager Lenz Berger machte in seinen Erklärungen an einigen Beispielen deutlich, wie aktiv die Mitglieder vom GTEV Grainbach sind. Dabei wies er auf die Eintrittszeichen für den Jubiläumsabend hin, die in Form von kleinen Salz-Sackerln an das auf dem Samerberg stark verankerte Saumwesen erinnern. „Fast 70 Dirndl und Buam in der Kinder-, Jugend- und Aktivengruppe, seit 1974 eine Goaßlschnalzergruppe, eine über die Gemeinde hinaus bekannte Theatergruppe und ein Almsingen, das von Konrad Bauer ins Leben gerufen wurde und nunmehr immer am ersten Sonntag im August auf dem Moserboden stattfindet – all dies sind Zeugnisse einer lebendigen Brauchtumspflege in Grainbach und auf dem Samerberg“ – so Ansager Lenz Berger, der nach dem Programm noch zum gemütlichen Beisammensein und zur Einkehr in die Kaffee- und Aktiven-Bar einlud.

Fotos:  Hötzelsperger – Eindrücke vom Jubiläums-Heimatabend des GTEV Grainbach

Nähere Informationen: www.trachtenverein-grainbach.de

Anton Hötzelsperger

Nachrichten

Freier Journalist, Leiter der Gäste-Information Samerberg