1.080 Jahre Treue zum Trachtenverein „D´ Griabinga Hohenaschau.

Insgesamt 20 Mitglieder zeichnete Vorstand Claus Reiter beim Adventhoagascht im Gasthaus Brucker für langjährige aktive Vereinstreue aus, davon drei Mitglieder mit dem Goldenen Vereinsehrenzeichen für 70 Jahre.

Irmi Höß, Maria Noichl und Erich Anner sind seit 1946 Mitglied im drittältesten bayerischen Trachtenverein. „Wir waren die ersten, die nach dem Krieg wieder anfingen, mit gerade einmal 20 Jahren mussten wir so viel nachholen, was wir durch den Krieg versäumt hatten“, erinnerten sich Irmi Höß und Maria Noichl bei der Übergabe der Ehrennadel. Erich Anner (Jahrgang 1924) konnte am Hoagascht nicht teilnehmen.
1956 konnte der Hohenaschauer Trachtenverein dann schon wieder auf gefestigte Strukturen zurückgreifen, „für die jungen Leute gehörte es einfach wieder dazu, beim Trachtenverein aktiv zu sein“, so Claus Reiter und übergab die Urkunde mit dem goldenen Abzeichen für 60 Jahre aktive Vereinsmitgliedschaft an die langjährige Röckefrauenvertreterin Ida Feistl, an Franz Kirchlechner, Konrad Pellkofer, den ehemaligen Beisitzer Hans Reiserer senior, die ehemalige Röckefrauenvertreterin Christa Scheck und Franz Steindlmüller.
Seit 60 Jahren ist auch Hubert Haas Mitglied im Aschauer Traditionsverein. Er war in verschiedenen leitenden Ämtern vom Vereinsdiener über den Vorplattler bis zum zweiten Vorstand über 40 Jahre im Vereinsausschuss und prägte als Vereinsvorplattler der „Griabinga“ und langjähriger Gauvorplattler des Chiemgau-Alpenverbands nachhaltig die spezielle Art des sportlichen Plattlns im Chiemgau. In 17 Jahren als Preisrichterobmann des Chiemgau-Alpenverbands behielt er immer ein scharfes Auge auf die besten Plattler und die Gaugruppe des Verbands. Generationen junger Burschen erlernten in der Region das Plattln nach Chiemgauer Art, das in seiner Exaktheit und Akkuratesse in den vergangenen 60 Jahren sehr stark von Hubert Haas geprägt wurde. Dabei gab er sein Wissen stets bereitwillig an alle weiter, die sich für die hohe Schule des Plattlns und die Kunst des Preisrichtens interessierten.
Johann Aigner, Hans Bauer, Sebastian Bichler, Helmut Gawlik, Albert Grießenböck, Christa Hascher, Albert Lettenbichler und Hans Rucker sind seit 50 Jahren Mitglied bei den Hohenaschauern und erhielten das goldene Abzeichen mit der Ziffer 50. Seit 25 Jahren sind Monika Bachmann und Alexandra Fellner Mitglieder im Aschauer Traditionsverein, sie erhielten das silberne Vereinsehrenzeichen.
„Nur im Miteinander von jung und alt geht es im Vereinsleben. Es ist immer wieder etwas Besonderes“, so Vorstand Reiter, „wenn ein so „alter“ Verein wie die „Griabinga“ mit seinen 132 Jahren verdiente Vereinsmitglieder für ihre lebenslange Treue zum Verein und ihre ehrenamtliche Mitarbeit mit dem Ehrenzeichen und der Verdiensturkunde ehren darf. Die Gruppe unserer aktiven 60er hat vor ein paar Jahren den Vereinsstadel aufgebaut, den wir heute noch intensiv nutzen“. Er bat alle sich nach dieser Ehrung nicht auf den Lorbeeren auszuruhen, sondern sich auch weiterhin ums Vereinsgeschehen zu kümmern. Das Gaufest sei in diesem Jahr in der Nachbarschaft bei den „Daxenwinklern“ in Atzing, da wolle der Verein wieder groß aufzeigen.
Vorstand Reiter bedankte sich bei allen, die sich in den vergangenen Jahren und Jahrzehnten um den Verein verdient gemacht haben. „Unser Verein – der drittälteste Trachtenverein in Bayern – könnte so nicht bestehen, wenn sich in über 130 Jahren nicht immer wieder Leute gefunden hätten, die bereit waren, auch im Stillen mitzuarbeiten – für „ein Dankeschön“ oder auch keins“.
Zum Adventshoagascht trafen sich die Hohenaschauer Trachtler im vollbesetzten Vereinslokal Gasthaus „Brucker“ zu ein paar besinnlichen und gemütlichen Stunden. Hartl Pehse und Irmgard Lohmeyer stimmten alle mit heiteren und besinnlichen Geschichten auf die bevorstehende Vorweihnachtszeit ein, Musikwart Michael Stein holte zur musikalischen Umrahmung des Abends die Seeberg Dirndl aus Schleching und Bernau in den Gasthaus Brucker.

Bericht und Fotos: Heinrich Rehberg

– 1080 Jahre Treue zum Trachtenverein „D´ Griabinga Hohenaschau. Maria Noichl und Irmi Höß (vorne links sitzend) sind seit 70 Jahren Mitglied im drittältesten bayerischen Trachtenverein

– Maria Noichl und Irmi Höß (von links) sind seit 1946 Mitglied im drittältesten bayerischen Trachtenverein „D´ Griabinga Hohenaschau

Anton Hötzelsperger

Nachrichten

Freier Journalist, Leiter der Gäste-Information Samerberg