10 Jahre Unternehmensgruppe Reichelt – Vorreiter bei Transportverpackungen

Großkarolinenfeld (hö) – Seit nunmehr zehn Jahren gibt es den Schreinerei-Betrieb von Florian Reichelt in Großkarolinenfeld. Das kleine Jubiläum der Firma mit inzwischen zehn Mitarbeitern wurde vor kurzem in den eigenen Werkstatt-Räumen mit rund 80 Kunden, Lieferanten, Freunden und Verwandten gefeiert. Dies war eine gute Gelegenheit für den Inhaber der Reichelt-Gruppe, Florian Reichelt einen Rück- und Einblick in die Entwicklung und in das Leistungsvermögen des Unternehmens zu gewähren. 2005 wagte Florian Reichelt nach seiner Zeit in der Bundeswehr, die er als Oberfeldwebel der Gebirgstruppe verließ, den Sprung in die Selbstständigkeit. Mit dem Abschluss der Meisterprüfung im Schreinerhandwerk waren die fachlichen Voraussetzungen geschaffen worden. Noch im selben Jahr wurde parallel zu den Tätigkeiten als Schreiner die Transportverpackungssparte gegründet. Diese ist inzwischen das größte von drei Standbeinen, rund 80 Prozent der Arbeiten erfolgen in diesem Segment. Zweitstärkster Umsatzträger in der Reichelt-Gruppe sind Fenster- und Türen-Sanierungen bzw. Baumaßnahmen an Häusern, die mit Hausverwaltungen und Privatkunden vereinbart werden. In der klassischen Schreinerei-Sparte werden immer noch individuelle Wünsche erfüllt, doch ist der Anteil weniger geworden. Weil das Arbeiten und das Zusammenschrauben von Kisten in und vor der Garage zu sehr vom Wetter abhängig war, erinnerte sich Florian Reichelt an die Zeit bei seinem Lehrbetrieb Peter Madl in Raubling. Dort konnte er in einer Werkstatt Untermieter werden und aufgrund der neuen Arbeitsflächen das gesamte Spektrum des Schreinerhandwerks ausüben. Die Arbeit machte Freude und die Kunden waren zufrieden, so dass sich die Aufträge mehrten und schon bald ein erster Auszubildender eingestellt wurde. Weitere Bewegung in die Firmenentwicklung kam 2009 mit der Gründung einer GmbH, so dass Florian Reichelt nicht nur Schreinermeister, sondern auch Geschäftsführer war. Den Firmensitz bezog das Unternehmen Reichelt im selben Jahr in Großkarolinenfeld. 2009 wurde der erste Geselle eingestellt, ein zweiter Auszubildender kam hinzu und auch in den folgenden Jahren wuchsen Umsatz und Personal. In der Konsequenz des gesunden Wachstums entschloss sich Reichelt 2014 die fünf Jahre alte Werkstatt zu erweitern. „Und so darf ich nach 10 Jahren einen Betrieb präsentieren, der in einem wirklich schönen und funktionellen Gebäude zuhause ist. In diesem Zuhause ist ein tolles, einzigartiges und besonders schlagkräftiges 10-köpfiges Team tätig, welches sich von morgens bis abends immer wieder neuen Herausforderungen stellt“, so Florian Reichelt bei der Jubiläumsfeier zu seinen Gästen.

Meisterhafte Transport-Verpackungen

Handgearbeitete und individuelle Transport-Verpackungen aus dem unschlagbaren Material Holz sind zur Stärke der Schreinerei Reichelt geworden. Die Produktpalette umfasst unter anderem Export-Verpackungen für Straße, Bahn, Luft- und Seeweg, Einweg- und Pendelverpackungen sowie Spezialverpackungen, die nach Kundenwünschen maßgefertigt werden. Dabei werden Massivhölzer nach ISPM-Standard Nr. 15 und MFP-, BFU-, Multiplex- und Siebdruckplatten eingesetzt. Trockenmittel oder die VCI-Methode dienen dem Schutz vor Korrosion. Wenn nötig werden unter anderem Luftstausäcke, Schockindikatoren und Verschlussplomben eingebaut. Wie die Begriffe von Material und Anwendung schon verraten, sind bei professionellen Verpackungsarbeiten Spezialkenntnisse erforderlich und Spezialisten am Werk. Aus diesem Grunde ist für Florian Reichelt permanente Fort- und Weiterbildung von hoher Bedeutung, insbesondere an der Holzfachschule Bad Wildungen. Besonders freute er sich, dass vor kurzem sein Mitarbeiter Tobias Wittmann die Ausbildung zum Industriemeister Holzverarbeitung als Lehrgangsbester beendet hat. Lang ist die Liste der Referenzen  bei Einweg-Verpackungen, Pendel-Verpackungen und beim Containerstau. Um verpackungsspezifischen Einbauten oder Sonderanforderungen hinsichtlich Größe, Material oder Form gerecht zu werden, müssen individuelle Lösungen erarbeitet werden. Bei strategischen und logistischen Überlegungen ist die zentrale Lage des Betriebs in Großkarolinenfeld zwischen München und Salzburg vorteilhaft. Beispiele für Sonderanfertigungen mit Holz, Holzwerkstoffen, Schaum- und Kunststoffen, Stahl und anderen Metallen sind Kisten mit Zwischenböden, Kisten in Kiste und speziell auf das Packstück angefertigte Halterungen oder gefräste Schaumstoffeinsätze. Das Leistungsspektrum des Unternehmens umfasst auch die „Komplett-Abwicklung“, die  das Ausmessen der Packgüter, Konstruktion und Berechnung der Verpackung, Herstellung der Transportkisten in Einzel- oder Serienfertigung, Verpacken der Produkte in der Werkstatt oder beim Kunden vor Ort und den fachgerechten Containerstau bietet. Das Verpacken selbst umfasst das Abpolstern des Packguts, die Trockenmittelberechnung, das Einpacken und Verschweißen sowie die Beschriftung der Transportverpackung. Interessant: die größte Transportkiste wurde im Februar 2015 für einen langjährigen Kunden mit den Ausmaßen 7.350×4.450×4.200 mm gebaut, eine 17 Tonnen schwere Maschine wurde für ihre Reise mit einem Schwertransport nach Hamburg hergerichtet, um weiter in die USA verschifft zu werden – und selbstverständlich ging alles gut. Die Schreinerei Reichelt ist Mitglied im Bundesverband Holzpackmittel, Paletten, Exportverpackung e.V. Eine weitere Spezialität der Schreiner Reichelt ist die Sanierung von Türen und Fenstern, um zukünftig Energie und Kosten zu sparen. Auch auf diesem Gebiet gibt es einen „Komplett-Service“ von Finanzierungs-Modellen bis zur Säuberung der Baustelle. Sie kooperiert mit dem Bau von Gewehrständern unter anderem mit einer Bad Endorfer Firma bei der Lieferung von olympiatauglichen Schießanlagen für den Biathlonsport. Für die zukünftig anstehenden Aufträge und Arbeiten sucht das mittelständische Unternehmen Reichelt für die Bereiche Transportverpackungen, Türen und Fenster sowie Schreinerei immer wieder Schreinergesellinnen und Schreinergesellen sowie Fenstermonteure (m/w).

Nähere Informationen: Schreinerei Reichelt GmbH, Telefon 08031-9417268, email: info@reichelt-gruppe.de, Internet: www.reichelt-gruppe.de

Reihenfolge der Wichtigkeit

Personal

RedBull (die Kisten)

Große Kiste

Container

Terrasse

Fenster

Firmenfeier

Halle

Nähere Informationen: www.reichelt-gruppe.de

Andrea Aschauer

Nachrichten